Über KoKon

KoKon beschäftigt sich mit Schulentwicklung in einer digitalen Welt.

Handlungsleitend ist die Überzeugung, dass erfolgreiche Schulentwicklung sich am Ende in größerem Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler niederschlagen muss. Schulentwicklung muss deshalb auf allen Ebenen von Schule wirksam sein und bis in den Unterricht hineinwirken.

KoKon nimmt Allgemeinbildende und Berufsbildende Schulen in den Blick.

Wie versteht KoKon digitale Schulentwicklung?

In KoKon wird digitale Schulentwicklung umfassend auf drei Ebenen unterstützt und gefördert:

  1. Unterrichtsentwicklung

  2. Organisationsentwicklung

  3. Personalentwicklung

Die Transferprodukte

KoKon zeichnet sich dadurch aus, dass neben wissenschaftlicher Forschung praxisnahe Inhalte entstehen - sogenannte Transferprodukte. Diese Transferprodukte sind evidenzbasierte praxisrelevante Fortbildungsmodule und Beratungskonzepte, die über die Projektlaufzeit hinaus von Lehrkräften genutzt werden können. Diese sind im Einzelnen:

1. Plattform UnterrichtOnline.org

als datenschutzkonformes, rechtssicheres Online-Tool zum systematischen Erwerb unterrichtsbezogener digitaler Kompetenzen von Lehrkräften

2. Fachbezogene Unterrichtssimulationen

bieten Lehrkräften die Möglichkeit, sich individuell oder kooperativ flexibel und digital fortzubilden.

3. Schulporträts und Beratungskonzepte

bieten uns die Möglichkeit, die digitale Schulentwicklung auf allen Ebenen individuell zu unterstützen.

Plattform UnterrichtOnline.org

In KoKon werden folgende transferierbare Ressourcen zur digitalen Schulentwicklung erarbeitet, wissenschaftlich validiert, evidenzgestützt optimiert, implementiert und distribuiert:

  • DigCompEduObserve: Instrument zum Erwerb digitaler Kompetenzen von Lehrkräften

  • DigCompEduCollaborate: Plug-In zur Lehrkräftekooperation in der digitalen Schulentwicklung

Das Schulentwicklungsinstrument wird auf der Online-Plattform UnterrichtOnline.org datenschutzkonform und rechtssicher den Schulen zur Verfügung gestellt.

Die konzeptuelle Grundlage zur systematischen Förderung der digitalen Kompetenzen von Lehrkräften und Schulleitungen in der Erstellung der Online-Inhalte ist der europäische Referenzrahmen für digitale Kompetenzen von Lehrkräften der DigCompEdu.

DigCompEdu

DigCompEduObserve

Arbeit an authentischen Unterrichtssimulationen in der Plattform UnterichtOnline.org zum Erwerb digitalisierungsbezogener Kompetenzen gemäß DigCompEdu. Das Tool bietet die Möglichkeit, dass Lehrkräfte durch das Plug-In DigCompEduCollaborate kooperativ an den Unterrichtssimulationen arbeiten.

Fachbezogene digitale Unterrichtsentwicklung

In KoKon entwickeln wir evidenzbasiert fachbezogene Simulationen. In der Arbeit mit diesen erwerben Lehrkräfte fachspezifische digitale Kompetenzen

  • für allgemeinbildende Sekundarschulen in den Fächern Mathematik, Biologie und Englisch

  • und für die berufsbildenden Schulen in den Fächern Ernährung & Hauswirtschaft sowie Gesundheit & Pflege.

Schulporträts und Beratungskonzepte

Erfolgreiche digitale Schulentwicklung muss die schulorganisatorischen Bottom-Up und Top-Down Prozesse beachten. Aus diesem Grund entwickelt KoKon notwendige evidenzbasierte Beratungskonzepte.

1. Schulporträts

Erstellen von Schulporträts über schulsystemische Voraussetzungen und Kontextmerkmale

2. Beratungskonzepte

Erstellen von Beratungskonzepten zur Unterstützung digitaler Schulentwicklungsorganisation

3. Konzepttransfer

durch Beratungsangebote von Multiplikator:innen an die Schulleitungen und die Kollegien